Zum Hauptinhalt springen

Das Wichtigste kannst du unter der Frage zum Rauchen nachlesen.

Oft sind Menschen, die dem Alkohol verfallen sind, von Natur aus sensible Wesen. Sie hatten zu wenig Selbstwertgefühl, erlebten zu wenig Zuwendung und Verständnis, mussten oft in früher Jugend zu viel Schweres in sich hinein fressen und damit ihre Seele belasten. So ist der Alkohol zum scheinbaren Seelentröster geworden. Im Rausch fühlen sie sich stark, gelöst von den drückenden Alltagsproblemen, einfach einmal für ein paar Stunden frei von allen Belastungen. Doch hernach ist alles noch schlimmer. - Alkohol ist keine Lösung, sondern eine Droge, die abhängig macht und unendlich viel Leid, Schmerz und Not bereitet.

Alkohol ist nicht grundsätzlich schlecht. Er ist ein Naturprodukt und kann in der richtigen Dosierung als Heilmittel eingesetzt werden. Alkohol darf auch als Genussmittel gekostet werden, wenn man Herr über das richtige Mass ist. Wer aber auch nur leicht gefährdet ist, sollte sich am besten ganz davon lösen. Das Blaue Kreuz, die Heilsarmee und viele andere Institutionen bieten Hilfe an.