Es gibt zweierlei Lernen; das Lernen für Schule und Beruf, also ein Aneignen von Wissen und Fertigkeiten und das Lernen fürs Leben, das positive Entfalten unserer Persönlichkeit.

Für jedes Lernen sind unser aufrichtiges Wollen, unser Fleiss und unsere Ausdauer wichtig. Mit welchem Eifer der Mensch von Natur aus lernt, zeigen uns kleine Kinder. Sie beobachten, ahmen nach, entdecken und wiederholen, bis sie ihr Ziel erreicht haben. Sie verausgaben sich voll und ganz und schöpfen im Ruhen neue Kraft.

Ruhe und Ordnung sind entscheidend, dass eine Konzentration möglich wird bei der alle Sinne, Gedanken und Gemütskräfte so aufs Wesentliche gebündelt sind, dass alles Andere um uns entschwindet. Andere wesentliche Voraussetzungen fürs Lernen sind das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, das Interesse am Lerngegenstand und die Freude an jedem kleinen Erfolg.

Eine ganz wertvolle Lernhilfe erhalten wir im Wissen um die Wirkungsweise des Unterbewusstseins. Grundlegend ist dabei das positive Denken. Am besten Lernen wir, wenn wir mit Kopf, Herz und Hand dabei sind.

Auf das praktische Lernen einzugehen würde viel zu weit führen.

Im Lernen fürs Leben sind Religion, Familie und gute Freunde eine grosse Hilfe. Wir dürfen davon ausgehen, dass alle Vorkommnisse im Leben, die kleinen alltäglichen, wie grossen Schicksalsschläge, uns zugemessen sind aus der gütigen Allmacht Gottes. Nichts ist zufällig. Alles macht Sinn!

Benedicite

St. Michaelsvereinigung
CH-8582 Dozwil
Impressum

Copyright 2016 St. Michaelswerk 8582 CH-Dozwil