Jeder Mensch hat Stärken und Schwächen. Am besten überwinde ich Schwächen, indem ich mich an meinen Stärken erfreue und sie weiter vervollkommne, sei es in der Musik, im Sport, im Leistungsbereich Schule und Arbeit wie im sozialen Bereich und der emotionalen Intelligenz.

«Sich freuen, an dem, was man hat, und sich nicht ärgern über das, was man nicht hat, das ist das Geheimnis der Freude», schreibt Emil Meier. Ja, die Freude ist die Grundlage zu jedem Erfolg. Freude schenkt Lockerheit, Kraft und Mut. Freude belebt das Gemüt, die Seele. Freude durchströmt unser ganzes Sein mit positiver Energie.

Ich darf mich nicht ärgern über meine Schwächen, denn Ärger ist wie Kurzschluss beim Strom. Er frisst in kurzen Momenten unsere Energie und es dauert Tage, bis wir sie zurück gewonnen haben.

Ich nehme eine Schwäche vor und bitte meine Engel um Hilfe. Dann lege ich mir in Gedanken Schritte der Besserung zurecht und spreche vor dem Einschlafen sehr bewusst mehrere Male in meine Seele:

Ich weiss, dank der göttlichen Kraft und der Hilfe meiner Engel kann ich immer besser schweigen. Ruhe und Friede kehren in mich ein und machen mich gelassen und ausgeglichen.

Bei einer andern Schwäche ändere ich den zweiten Teil der Suggestion. Entscheidend ist, dass ich nicht die Schwäche nenne, sondern das Ziel, den Zustand, den ich erreichen will. Nur positive Worte dürfen gesprochen werden, denn was wir in die Seele legen, strebet nach Verwirklichung. Spreche ich: Ich habe keine Angst mehr, so ist eben die Angst in die Seele gepflanzt und wird weiter wachsen.

Benedicite

St. Michaelsvereinigung
CH-8582 Dozwil
Impressum

Copyright 2016 St. Michaelswerk 8582 CH-Dozwil